Sanduhrstenose

 

Was ist eine Sanduhrstenose?

Unter einer Sanduhrstenose versteht man in Arztbriefen oder Operationsberichten eine sehr starke Einschnürung eines Nervs. Bei einer Sanduhrstenose ist die Dicke des Nervs meist weniger als 1/3 der übrigen Nervendicke

 

Verständliche Erklärung:

ein bestimmter Nerv ist unserem Körper über eine längere Strecke gleich dick. Die Dicke eines Nervs nimmt auf natürliche Weise nur dadurch ab, dass der Nerv an einigen Stellen Nervenäste abgibt.

Bei einer Sanduhrstenose ist der Nerv an einer bestimmten Stelle sehr stark zusammengedrückt. Wird ein solcher Nerv in einer Operation freigelegt, so entsteht der Eindruck, einer Sanduhrförmigen Enge im Nerv. Besonders häufig entdeckt man eine Sanduhrstenose (Sanduhrförmigen Enge eines Nervs) bei der Operation eines fortgeschrittenen Karpaltunnelsyndroms

Sanduhrförmigen Einengung (Sanduhrstenose) im Karpaltunnel.

In der obigen Abbildung zeigen die blauen Pfeile die normale Dicke des im Karpaltunnel verlaufenden Nervus medianus. Der rote Pfeil obiger Abbildung markiert die Sanduhrförmigen Enge. (Die Sanduhrstenose).

Der Begriff Sanduhrstenose ist den alten Eieruhren entlehnt, durch deren engen Spalt langsam Sand rieselte und auf diese Weise eine kurze Zeit gemessen werden konnte.

 

Bedeutung der Sanduhrstenose (der Sanduhrförmigen Enge eines Nervs).

Wird eine Sanduhrstenose (Sanduhrförmigen Enge) in einem Nerv entdeckt, so ist die Prognose des Operationserfolges meist ungünstig.

Ein stark geschädigter Nerv kann sich oft nicht mehr von dem zuvor lange auf ihm lastenden Druck erholen. (Auch wenn der Druck nach der Operation beseitigt ist).

So erholt sich nach einer operativen Behandlung eines weit fortgeschrittenen Karpaltunnelsyndroms meist auch das Hautgefühl nur noch unvollständig. D.h. eine gewisse Taubheit bleibt oft bestehen. Auch die Verschmächtigung der Muskulatur bildet sich oft nicht mehr oder nur noch teilweise zurück.

Wegen der Gefahr einer Sanduhrstenose und der damit zu erwartenden unvollständigen Erholung des Nervs, sollte die operative Behandlung eines Karpaltunnelsyndroms möglichst nicht erst im Spätstadium erfolgen.

Kommentare sind geschlossen.

  • Werbung