LT – Band

Was versteht man unter dem LT Band?

 

Das LT Band ist die Bandverbindung zwischen dem Mondbein (Lunatum) und dem Dreiecksbein (Triquetum) in der Handwurzel.

 

Verständliche Erklärung:

Knochen der Handwurzel
 

In obiger Grafik sehen Sie die das Handgelenk bildenden Knochen. Die beiden Unterarmknochen Elle und Speiche sind bezeichnet. Drei der insgesamt 8 Handwurzelknochen sind mit den Anfangsbuchstaben ihrer deutschen Bezeichnungen benannt.

K = Kahnbein

M = Mondbein

D = Dreiecksbein

 

zwischen den genannten Handwurzelknochen findet man sehr straffe Bandverbindungen. Bei Stürzen auf das Handgelenk können diese Bandverbindungen reißen.

Eine besonders wichtige Bandverbindung ist die Bandverbindung zwischen dem Mondbein und dem Dreiecksbein.

Das Mondbein bezeichnet man in der Fachsprache als Lunatum und das Dreiecksbein als Triquetum. Die Bandverbindung zwischen dem Mondbein ((Lunatum) und dem Dreiecksbein (Triquetum) wird nach den lateinischen Anfangsbuchstaben dieser beiden Knochen als LT-Band bezeichnet.

Röntgenbild der Handwurzelnochen

 

in obiger Abbildung die Röntgenaufnahme des Handgelenks, ist die Lage des LT Bandes durch rote Striche zwischen Mondbein (Lunatum) und Dreiecksbein (Triquetum) nachgezeichnet worden. Im konventionellen Röntgenbild sind die Bandverbindungen zwischen den Handwurzelknochen nicht sichtbar.

 

Meist findet sich die Bezeichnung LT Band in handchirurgischen Arztbriefen oder in den Befunden eines Kernspintomogramms oder einer arthroskopischen Untersuchung des Handgelenks.

Die Bezeichnung LT Band findet sich auch in der Kombination LT Bandruptur. Bei der LT Bandruptur ist das LT Band (die Bandverbindung zwischen Mondbein und Dreiecksbein) zerrissen.

Diagnose der LT Bandruptur:

Die Diagnose einer LT Bandruptur kann aufgrund eines verbliebenen Schmerzes im ellenseitigen Handgelenk lediglich vermutet werden.
Die Kernspinntomografische Untersuchung kann die Diagnose einer LT Bandruptur weiter erhärten, aber nicht sicher ausschließen.
Eine sichere Diagnose der LT Bandruptur ist nur mittels Handgelenksspiegelung (Arthroskopie des Handgelenks) sicher möglich.

 

Therapie:

je nach Ausmaß der Beschwerden ist eine operative Behandlung der LT Bandruptur notwendig. Gute Ergebnisse sind bei der operativen Behandlung vor allen Dingen dann zu erwarten, wenn die Bandruptur innerhalb der ersten 14 Tage nach der Verletzung erkannt und operativ behandelt wird.

 

 

Kommentare sind geschlossen.

  • Werbung