Caput_longum

 

Was ist das Caput longum?

Unter dem Caput longum versteht man in einem Arztbrief die lange Bizepssehne. Wörtlich bedeutet die Bezeichnung Caput longum der lange Kopf.

 

Verständliche Erklärung:

der Bizepsmuskel ist einem jeden Menschen aufgrund seines auffallenden Aussehens am Oberarm gut bekannt. Der Bizepsmuskel ist im Bereich der Schulter mit zwei Sehnen verankert. In der Medizin spricht man auch von zwei (Sehnen) Köpfen.

Die längere Sehne des Bizepsmuskels wird lange Bizepssehne oder auch als langer Kopf oder Caput longum bezeichnet. Die kürzere Bizepssehne bezeichnet man als kurzer Kopf oder als Caput brevis.

In der unten stehenden Abbildung ist der lange Kopf der Bizepssehne – das Caput longum – mit einem roten Pfeil markiert.

Caput Longum

Bildunterschrift die Grafik zeigt die beiden Sehnen (die beiden Köpfe) des Musculus biceps am Oberarm und Schulterbereich sowie die einzige Sehne am Ellenbogen. (Weißer Pfeil).

 

Bedeutung der langen Bizepssehne (des Caput longum):

die lange Bizepssehne – das Caput longum – ist eine Sehne, die bei Menschen jenseits des 40. Lebensjahres sehr häufig reißt.

Nach einem Riss der langen Bizepssehne verformt sich der Bauch des Bizepsmuskels und der gesamte Muskel verlagert sich aus seiner normalen Position etwas in Richtung Ellenbogen.

In der unten stehenden Abbildung sehen Sie das typische Bild der Verlagerung und Verformung des Musculus biceps nach einem Riss der langen Bizepssehne.

Ruptur Caput longum

Bildunterschrift: die Abbildung oben zeigt das typische Bild am Bizepsmuskel nach einem Riss der langen Bizepssehne.

Kommentare sind geschlossen.

  • Werbung