Arthrolyse

 

Was ist eine Arthrolyse?

Unter Arthrolyse versteht man eine operative Lösung von Verwachsungen um ein Gelenk, mit dem Ziel das Gelenk wieder beweglich zu machen.

Der Begriff Arthrolyse kann man im deutschen Sprachraum mit Gelenklösung übersetzen

 

Verständliche Erklärung:

nach einer Verletzung und / oder nach einer Operation können sich in einem Gelenk aber auch um ein Gelenk herum eine Vielzahl von Narben bilden.

Bildunterschrift: um ein Gelenk findet man stets eine Gelenkkapsel.

Durch eine Verletzung kann die Gelenkkapsel schrumpfen und das Gelenk verliert seine Beweglichkeit. Durch die Verletzung können aber auch die das Gelenk bewegende Muskeln und Sehnen sich verkürzen.

Bei der Arthrolyse werden sämtliche verkürzte Strukturen durchtrennt und verlängert sowie die gebildeten Narben entfernt.

Oft muss die Arthrolyse mit der Lösung von Verwachsungen um eine Sehne (Tenolyse) kombiniert werden.

Dieses Verfahren hat jedoch Grenzen! Verkürzte Nerven und Gefäßen können auf diese Weise nicht verlängert werden, sodass der Effekt einer Arthrolyse (Gelenklösung) an Grenzen stößt.

Vorbeugung vor Gelenkkontrakturen:

im Zusammenhang mit der Arthrolyse ist das wichtigste eine operative Arthrolyse zu vermeiden!

Dies geschieht nach Verletzungen und Operationen durch korrekte Ruhigstellungen in guter Funktionsstellung. Ruhigstellungen sollten nur so lange durchgeführt werden, wie sie unvermeidbar notwendig sind.

Eine Vorbeugung einer Gelenkkontrakturen und damit der sich stellenden Frage eine Arthrolyse, ist entscheidend von der Nachbehandlung einer Verletzung oder Operation abhängig. Eine intensive krankengymnastische Übungsbehandlung und auch eigentätige Bewegungsübungen sollten daher ein wichtiger Faktor in der Nachbehandlung sein.

 

Abwägung zur Arthrolyse:

eine Arthrolyse wird notwendig, wenn das Ausmaß der geminderten Beweglichkeit im Gelenk in erheblichem Umfang funktionell stört. Dies ist eine Einschätzung, die zunächst der betroffene Patient für sich feststellen muss.

Voraussetzung für die Durchführung einer Arthrolyse ist unter vielem anderem aber auch, ein motivierter Patient, der gewillt ist, die oft langwierige intensive Nachbehandlung durchzuführen.

 

Besonderheiten der Arthrolyse:

nur in Einzelfällen ist eine Arthrolyse arthroskopisch möglich, wenn alle das Bewegungsmaß einschränkenden Strukturen innerhalb des Gelenkes liegen.

Die meisten Arthrolyse sind offene Operationen, die besonders an den großen Gelenken auch recht belastend sein können

 

Kommentare sind geschlossen.

  • Werbung