Subchondrale-Sklerosierung

Was bedeutet der Begriff „subchondrale Sklerosierung“?

Von einer subchondraler Sklerosierung spricht man, wenn im Röntgenbild eines Gelenks – direkt unter der Knorpelschicht – eine Verdichtung des Knochengewebes vorliegt. (Der Ausdruck subchondral bedeutet unter dem Knorpel).

 

Nähere Erläuterung des Begriffes „subchondrale Sklerosierung“

betrachten Sie bitte die untenstehende Abbildung, die den prinzipiellen Aufbau eines Gelenks zeigt. Sie sehen, dass in einem Gelenk zwei Knochen aneinanderstoßen. Dabei stoßen die Knochen nicht direkt aufeinander. An der Kontaktfläche – dort wo sich die Knochen im Gelenk gegeneinander bewegen – liegt eine dickere Schicht Knorpelgewebe.

Aubau eines Gelenks

prinzipieller Aufbau eines Gelenks mit gut ausgebildeter Knorpelschicht.

In der obigen Abbildung ist Gelenkknorpel blau dargestellt und zusätzlich mit je einem roten Pfeil hervorgehoben.

 

Die im Röntgenbild sichtbare Verdichtung des Knochengewebes ist Ausdruck einer an dieser Stelle vorliegenden Überbelastung des Gelenks. Die Überbelastung des Gelenks kann zum Beispiel als Folge einer Fraktur entstehen, wenn einzelne Abschnitte des Gelenks ungleich stärker belastet werden als andere.

Oft entspricht die im Röntgenbild festgestellte subchondrale Sklerose auch einer Knorpelschädigung im Gelenk, wenn eine Gelenkspiegelung (Arthroskopie) durchgeführt wird.

Am Beispiel einer der häufigsten Frakturen – der Speichenfraktur (Radiusfraktur) – soll der Begriff der subchondraler Sklerose weiter erläutert werden:

subchondraler Sklerosierung nach Radiusfraktur.

subchondraler Sklerosierung nach Radiusfraktur.

 

In obiger Abbildung markieren beiden Pfeile eine im Röntgenbild sichtbare Verdichtung des Knochengewebes unmittelbar unter dem Knorpel. Diese Veränderung entstand in obigem Fall nach einer eingestauchten Speichenfraktur.

Die subchondrale Sklerose ist oft das 1. Röntgenzeichen einer sich später ausbildenden Gelenksarthrose. Die im Röntgenbild festgestellte subchondrale Sklerosierung kann mit Beschwerden verbunden sein.

Arztbrief verstehen:      2   3   4   5   6   7   8   9   10   11  12   13   14   15   16   17    18   19

Kommentare sind geschlossen.