Chondromalazie

Was bedeutet Chondromalazie?

Chondromalazie ist die Erweichung des Gelenkknorpels (Knorpelerweichung). Häufig wird die Chondromalazie (Knorpelerweichung) bei einer Gelenkspiegelung (Arthroskopie) entdeckt.

Nähere Erläuterung der Chondromalazie in verständlicher Form:

In einem Gelenk stoßen nicht einfach 2 Knochen aneinander. Die Kontaktstelle der beiden Knochen in einem Gelenk ist mit Knorpel bedeckt. Die meist mehrere Millimeter dicker Knorpelschicht wirkt in einem Gelenk wie ein Stoßdämpfer und sorgt dafür, dass sich die Knochen nahezu ohne Widerstand gegeneinander bewegen können.

gesundes Gelenk

ausgebildeter Knorpel in einem gesonderten Gelenk (entspricht der blauen Schicht in der Abbildung).

In einem kranken Gelenk ist häufig der Knorpel in unterschiedlichem Maß geschädigt. Dies führt zu Schmerzen besonders bei Belastung des Gelenks.

Die Chondromalazie (Knorpelerweichung) kann in ganz unterschiedlichem Maß geschädigt sein. In einem Bericht über eine Gelenkspiegelung liest man daher im Zusammenhang mit Chondromalazie auch häufig: Chondromalazie Grad 1, Chondromalazie Grad 2, Chondromalazie Grad 3 oder Chondromalazie Grad 4.

Bei der Chondromalazie Grad 1 ist lediglich die Knorpeloberfläche etwas weich aber noch vollständig intakt.

Bei der Chondromalazie Grad 2 ist die Knorpeloberfläche rau und aufgefasert, der Knorpel ist jedoch noch so gut erhalten, dass der Knochen überall bedeckt ist.

Chondromalazie

Chondromalazie Grad 2 mit aufgefasertem Gelenkknorpel (blaue Zone in obiger Abbildung).

Bei der Chondromalazie Grad 3 findet man größere Defekte im Knorpel mit stellenweise freiliegenden Knochen.

Bei der Chondromalazie Grad 4 ist der Knorpel so weit abgebaut, dass der unter dem Knorpel liegende Knochen frei liegt.

Die Chondromalazie kann optimal bei der Gelenkspiegelung (Arthroskopie) erkannt werden. Aber auch im Röntgenbild oder im Kernspinntomogramm kann man die Knorpelschädigung an der subchondralen Sklerosierungerkennen.

Die frühen Stadien der Chondromalazie werden durch Medikamente und orthopädische Maßnahmen wie Kälte oder Wärmebehandlung aber auch Ultraschall und Medikamente behandelt.

Umstritten ist im Hinblick auf ihre Wirksamkeit das häufig durchgeführte bei der Arthroskopie durchgeführte Glätten des Knorpels (Knorpel Shaving).

Die fortgeschrittenen Stadien der Chondromalazie bedürfen oft einem künstlichen Gelenk.

 

Arztbrief verstehen:      2   3   4   5   6   7   8   9   10   11  12   13   14   15   16   17

 

Kommentare sind geschlossen.